Hauptmenü

Elternbeirat

Sie erreichen den Elternbeirat über diese Mailadresse: b.broj@me.com 

 Der Schulelternbeirat am Friedrich-Dessauer-Gymnasium 

  • Wer ist das?
  • Warum denn überhaupt ein Elternbeirat an einem Oberstufengymnasium?
  • Was macht der Elternbeirat?
  • Wahlmodalitäten
  • Wer ist das?

Der Schulelternbeirat des FDG besteht aus rund 30 Eltern von Schülerinnen und Schülern des FDG. Vorsitzender dieses Gremiums ist Herr Burkhard Broj, seine Vertreterin ist Frau Andrea Baltes. 

  • Warum denn überhaupt ein Elternbeirat an einem Oberstufengymnasium?

An einem Oberstufengymnasium sind die Schüler schon viel selbständiger und eigen-verantwortlicher als an anderen Schulen. Bedingt durch die akteullen G8-Jahrgänge werden die Schüler in Zukunft in der Oberstufe jünger sein und erst in ihrem letzten Schuljahr die Volljährigkeit erreichen. Der Elternbeirat versucht die Interessen der Schüler zu unterstützen und die Interessen der Eltern zu wahren.

  • Was macht der Elternbeirat?

Der Schulelternbeirat trifft sich mindestens einmal pro Schulhalbjahr und bespricht dabei aktuelle Themen. Er entsendet gewählte Vertreter in die Schulkonferenz und durch den SEB bestimmte Vertreter in alle Fachkonferenzen. Der Elternbeirat versucht, die Schulleitung bei allen Belangen rund um die Schule zu unterstützen bzw. eine konstruktive Diskussion mit der Schulleitung und der Lehrerschaft zu führen.

Die Kommunikation innerhalb der Schulgemeinde ist uns wichtig. Wir befürworten und unterstützen die Informationsveranstaltungen zu Beginn der Q1 (ehemals 12) und den Tutorenelternabend in E1 als Kommunikationsplattformen für interessierte Eltern. 

In den vergangenen Jahren haben wir die Zusammenarbeit mit den Elternbeiräten der weiterführenden Schulen im Frankfurter Westen und dem Stadtelternbeirat aufgenommen, um die Entwicklung der Oberstufe im Frankfurter Westen zu begleiten und zu beeinflussen. Des weiteren pflegen wir einen engen inhaltlichen Austausch mit den SEBs der Helene Lange Schule und Leibnizschule als zuführende Mittelstufengymnasien im Schulverbund. 

Am Tag der offenen Tür stehen die Mitglieder des Elternbeirats allen Interessierten für Fragen und Antworten zur Verfügung.

  • Wahlmodalitäten

Gewählt wird am Elternabend zu Beginn der Einführungsphase. Gewählt werden können Eltern der Schülerinnen und Schüler, die zu Beginn (1.Juli) des Schuljahres noch nicht 18 Jahre alt waren. Es können pro 20 minderjährige Schüler ein Elternvertreter und ein Stellvertreter gewählt werden. Die Eltern bleiben so lange Mitglied im Schulelternbeirat bis zum Ende des Schuljahres in dem das Kind volljährig wird bzw. wenn das Kind die Schule verlässt.