Hauptmenü

Berufs- und Studienfachorientierung

Ziel:

Die Berufsorientierung und qualifizierte Studienfachwahl der Schüler soll auch über das Fach Politik und Wirtschaft gestärkt werden. Dies soll nicht nur durch das Verstehen und Bewerten wirtschaftlicher Prozesse und Strukturen geschehen, sondern auch durch die engere Verknüpfung von Schule und Berufswelt. Der Schüler soll außerdem systematische und kontinuierliche Einblicke in das Wirtschaftsleben gewinnen.

 

Realisierung:

  • Mitarbeit bei der BOW (in E2 mit den Tutoren)
  • Betriebspraktikum (in Q2 mit den PoWi-Lehrern)
  • Festigung und Weiterentwicklung der Kooperation mit Unternehmen: Schüler besuchen Unternehmen bzw. Unternehmensvertreter kommen in den Unterricht
  • Wahrnehmung anderer Beratungsmöglichkeiten, z.B. Rotarische Berufsberatung, „Uni-Tage“
  • Assessment-Center für interessierte Schüler zusammen mit den Wirtschaftsjunioren oder anderen Unternehmen (z.B. Zürich-Versicherung)

 

Indikatoren (Instrumente):

  • Dokumentation auch außerhalb der Schule, z.B. auf Pressekonferenzen oder beim Arbeitgeberverband (Praktikumsbericht, Protokoll, Präsentation)
  • Evaluation, z.B. für BOW (Fragebogen)
  • Qualifizierte Praktikumsbescheinigungen
  • Erfolgreiche Beratung der Mitschüler bei der Betriebspraktikumsplatz-Messe durch Schüler der Jahrgangsstufe Q3 (Beobachtung, Feedbackbogen)
  • Eigenständige Erstellung eines qualifizierten Praktikumsberichts (Bewertung des Praktikumsberichts)
  • Dokumentation der eigenen Bemühungen um qualifizierte Berufsberatung (Präsentation)

 

Anhang: 

Ziele und Aufgaben der Berufs- und Studienorientierung (PDF-Datei)

Übersicht Betriebsorientierung am FDG (PDF-Datei)

Gesamtkonzept Berufs- und Studienorientierung (PDF-Datei)