Hauptmenü

Fachtag Religion am 28.01.

Fachtag Religion Klaus Walter

"Hauptsache laut" oder "Mach um Himmels willen die Musik aus"

Bei Popmusik gehen die Meinungen weit auseinander. 
Dass sie das Zeitgeschehen bedenken, Gefühlen Ausdruck verleihen, in Abgründe blicken und das Leuchten des Himmels reflektieren kann - dass Musik "alles" sein kann, ist die Überzeugung von Klaus Walter. 

In den 70ern legt der Mitbegründer des "Idiot Ballroom" in der Batschkapp auf, entwickelt und moderiert für HR2 später unzählige Beiträge über die verschiedensten Aspekte der Popkultur. 
Heute arbeitet er als freier Redakteur und DJ, ist im Beirat "Musik" des Goethe-Instituts und auch regelmäßig auf byte.fm - einem unabhängigen Hamburger Internetradioprojekt - zu hören. In der Bundesrepublik gilt er zudem als einer der profiliertesten Kenner der Popmusik. 

Im Rahmen des "Fachtages Religion" am 28.1.2016 hat Klaus Walter für die Jahrgangsstufe E1 aufgelegt: 
Zum Thema "Religiöse Symbole und Motive in der Popmusik" kommentierte und analysierte er Musikclips. 

"I wish I knew how it would feel to be free" sehnt sich Nina Simone; "God is a DJ" behauptet die britische Band "Faithless".