Hauptmenü

News

„Aber einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehen …“ 

DS- Kurs Q3 unter der Leitung von Frau Miehe

Einem ernsten Thema widmete sich der Grundkurs 13 im Fach Darstellendes Spiel unter der Leitung von Frau Miehe. Einen Tag nach dem 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zeigten die angehenden Abiturienten im Januar eine Szenencollage über das Überleben in den NS-Ghettos nach einer Spielvorlage von Lily Axter.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten sich ausgewählte Szenen der Vorlage und erweiterten diese um eigene Szenen über die Deportation der Juden in Höchst. Sehr berührende Szenen, die die Versuche von Kindern Und Jugendlichen zeigten, unter Einsatz ihres Lebens Nahrungsmittel zu den Hungernden in den Ghettos zu bringen, wurden mit abstrakteren Szenen zum Thema verschränkt.

and shared the same views”  – ob es beim Gespräch im Oval Office am 13.1.2016 auch um seinen Clip “Alright” im Zusammenhang mit dem „Fachtag Religion“ ging, verrät Kendrick Lamar nicht.

 

weiterlesen

 

 

 

Bildquelle: http://www.kendricklamar.com/news/kendrick-lamar-pay-it-forward

 

Fachtag Religion Klaus Walter

"Hauptsache laut" oder "Mach um Himmels willen die Musik aus"

Bei Popmusik gehen die Meinungen weit auseinander. 
Dass sie das Zeitgeschehen bedenken, Gefühlen Ausdruck verleihen, in Abgründe blicken und das Leuchten des Himmels reflektieren kann - dass Musik "alles" sein kann, ist die Überzeugung von Klaus Walter. 

In den 70ern legt der Mitbegründer des "Idiot Ballroom" in der Batschkapp auf, entwickelt und moderiert für HR2 später unzählige Beiträge über die verschiedensten Aspekte der Popkultur. 
Heute arbeitet er als freier Redakteur und DJ, ist im Beirat "Musik" des Goethe-Instituts und auch regelmäßig auf byte.fm - einem unabhängigen Hamburger Internetradioprojekt - zu hören. In der Bundesrepublik gilt er zudem als einer der profiliertesten Kenner der Popmusik. 

cinéfête2015 foto

Dieses Jahr nahmen alle Französisch Kurse der E-Phase an der 16. Cinéfête, dem französischen Jugendfilmfestival, teil. Die Filme werden den Schülern in Originalversion mit Untertiteln gezeigt. Seit 15 Jahren nehmen die Schüler des FDG an diesem Festival teil. In diesem Schuljahr konnten die Schüler den Film „ Bande de filles“ im Rahmen des Unterrichts sehen. Der Film erzählt von einer Mädchengang, die sich in der Pariser banlieue behaupten muss.

=> zur Bildquelle und zu den Informationen zum Film 

 

 

Das FDG, genauer der LK Kunst von Frau Roppel und die Bienen-AG-Teilnehmer, hat den ersten Preis der Jury mit dem Projekt „Schulblüte“ gewonnen

 

„Das Projekt verdient die Auszeichnung, weil es verschiedene Aspekte miteinander verbindet: Es geht einerseits auf Fragen der Nachhaltigkeit, auf gesunde Ernährung, aber auch auf ökonomische Zusammenhänge ein, indem es sich als eigene Marke mit dem Thema Branding auseinandersetzt und zu unternehmerischem Denken erzieht“, sagt der Juror Mateo Kries, Direktor des Vitra Design Museums. „Dies gelingt wiederum mit einer sehr ansprechenden Gestaltung. Die Herangehensweise an die Aufgabenstellung zeichnet sich durch ein ganzheitliches und integrales Denken aus. Dieser Facettenreichtum macht die ,Schulblüte‘ zu einem sehr guten Design-Projekt.“

 

Seiten